Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Sterne Mensch Natur

Erschöpfung und Regeneration aus Sicht einer erweiterten Heilkunst

25. Dezember 2008 , Geschrieben von Gerhard Himmel Veröffentlicht in #Gesundheit

Erschöpfung und Regeneration aus Sicht einer erweiterten Heilkunst
Rückzug der Seele - Kennzeichen der Erschöpfung
Mit dem Begriff Erschöpfung wird im Allgemeinen ein Zustand bezeichnet, der sich in einer
Schwächung oder Ermüdung des Körpers und/oder der psychischen Belastbarkeit äußert. Bei
genauerem Hinsehen kann man aber auch viele andere Befindlichkeitsstörungen oder
Verhaltensweisen als Anzeichen einer Erschöpfung und Überlastung erkennen. So können
zum Beispiel viele Eltern erleben, wie Ihre Kinder sich überaktiv und aufgedreht verhalten,
wenn sie übermüdet sind. Auch Unruhe und Nervosität der Erwachsenen sind ein Anzeichen
der Erschöpfung. Vielfach bemerken Menschen ihre Erschöpfung auch nicht, weil diese
durch äußere Aktivitäten oder konsumorientierte Verhaltensweisen überdeckt ist, bis es zu
einem Zusammenbruch kommt. Eine recht drastische Form der Erschöpfung, die in letzter
Zeit gehäufter vorkommt, ist das Burn-Out-Syndrom, das mit großer Schwäche und
Müdigkeit bei gleichzeitiger Schlaflosigkeit, innerer Unruhe, depressiven Ängsten und den
verschiedensten organischen Störungen auftritt.
Gleich aber, welche äußeren Anzeichen auftreten, wie stark diese erscheinen oder als
Eschöpfung empfunden werden, so kann der intime Beobachter immer eine Rückzugstendenz
der Seele wahrnehmen. Der Mensch zieht sich innerlich zurück. Selbst wenn die alltäglichen
Pflichten erfüllt werden, Freizeitaktivitäten aufrecht erhalten werden, Beziehungen und
Geselligkeit im Äußeren gepflegt werden, so fehlt doch die Kraft zu einem wirklichen,
warmen, beziehungsfreudigem Interesse und Beteiligtsein. Begebenheiten oder Themen, die
vorher mit einer Empfindung der Freude und des Interesses erlebt wurden, werden schaal
und lassen das Innere leer und unerfüllt. Es macht sich eine feine Kälte in der Seele
bemerkbar. Diese Rückzugstendenzen der Seele geschehen oft schleichend und kaum
wahrnehmbar über längere Zeit hinweg. Häufig treten sie z.B. in der Lebensgeschichte
Krebskranker auf, die auch erzählen, dass Sie immer ganz gesund waren und schon lange
keine fieberhafte Erkrankung mehr hatten. Aber auch anderen schwerwiegenden
Erkrankungen geht oft diese Form der schleichenden Erschöpfung voraus.
Licht und Wärme sind Träger der schöpferischen Kräfte
Betrachten wir noch einmal das Wort Erschöpfung, so steckt das Wort „Schöpfung” darinnen
und der Begriff drückt in diesem Sinne ein Versiegen oder eine Schwäche der schöpferischen
Kräfte aus. Es tauchen die mir recht wesentlich scheinenden Fragen auf: Was sind diese
schöpferischen Kräfte? Wie können Sie gestärkt werden und wie findet eine Regeneration statt.
Der spirituelle Lehrer Heinz Grill, der durch Sein Werk viele neue Impulse und Inspirationen
zu Yoga, Heilkunst und Pädagogik gegeben hat, beschreibt diese Schöpferkräfte aus einer
unmittelbar erlebten Schau in mannigfachen Bildern und lebendigen Gedanken. Einer dieser
Gedanken, die man in der geisteswissenschaftlichen Fachsprache als Imagination bezeichnet,
lautet: „Die Seele ist Licht und Wärme und lebt in einer immanenten, transzendenten Seinsexistenz.
Sie ist eine unzerstörbare Kraft im Menschen, die wir mit den Worten des reinen Glaubens bezeichnen......”
( Heiz Grill, „ Die Heilkraft der Seele” ISBN ) Es liegt in der Natur immaginativer Gedanken, dass
Sie nicht sogleich vom intellektuellen Verstand begriffen werden können und sich erst nach längerer
Zeit der vorurteilsfreien Betrachtung erschließen, jedoch kann man relativ schnell den
Wahrheitsgehalt empfinden, wenn man nur aufmerksam und vorurteilslos über diesen Gedanken nachdenkt.
In der Literatur von Heinz Grill findet man auch die Hinweise, dass die
Seele Licht- und Wärmesubstanz ist, dass vor allem die Wärmesubstanz Träger der
schöpferischen Kräfte des Menschen ist und sie auch eng mit dem Immunsystem verknüpft
ist. Ausgehend von diesen Gedanken könne wir weiterdenkend feststellen, dass eine
Anregung der Licht- und Wärmekräfte heilsam für die Seele ist, die Schöpferkräfte stärkt und
regenerierend wirkt.
Wie die Schöpferkräfte angeregt werden.
In dem Bewusstsein, dass mit Licht und Wärme nicht ein äußerer materieller Zustand,
sondern eine seelische Qualität angesprochen ist, bleibt die Frage, wie die seelische Licht-
und Wärmequalität angeregt werden kann. Dazu zunächst zwei kleine praktische, bewährte
und wirkungsvolle Anregungen, die die Empfindungsfreude anregen, zu neuen lebendigen
Sinneserfahrungen führen und die Seelenwärme und Formkräfte der Seele stärken Die erfrischende
Wirkung eines Bades im kühlen Wasser eines Sees oder Baches ist allgemein bekannt. Machen Sie
einmal das Experiment ruhig und entschlossen, mit klarer Bewusstheit und dem Gedanken: „Ich
konfrontiere mich jetzt mit der Kälte des Wassers und empfinde aufmerksam die Wirkung auf
meiner Haut.” in ein kaltes Gewässer einzutauchen, ohne sich durch heftiges Gestikulieren oder
Prusten abzulenken, und beobachten Sie auch nach dem Bad Ihre Empfindungen. In ähnlicher
Weise können die Aufmerksamkeit und Gedanken auch bei einer Wassertherapie, wie zum
Beispiel einer Kneippkuren, gelenkt werden. Diese Therapien steigern dadurch Ihre heilsame
Wirkung.
Eine andere kleine Übung ist es zum Beispiel einmal die Konturen einer Bergkette mit den
Augen abzutasten und die Formen mit zu empfinden. Anschließend die Augen schließen und
die Konturen der Berggipfel in der Vorstellung noch einmal nachempfinden. Diese Übung
stärkt vor allem die formgebende Kraft der Seele.
Eine sehr heilsame und regenerierende Wirkung hat eine Yogaübungspraxis, wie sie von
Heinz Grill begründet wurde und vor allem die Seelenkräfte anspricht. Diese Übungsweise
besteht nicht nur aus Körperübungen, sondern beinhaltet auch verschiedene mentale
Übungen, sowie viele wertvolle Hinweise zur Ernährung.
Literaturhinweise: Heinz Grill : „Die Heilkraft der Seele” und „Das Wesen der Erschöpfung
                            „Die Seelendimension des Yoga” alle Bücher erschienen im
                             Lammers-Koll-Verlag, Pfozheim
Internetadressen zum Thema: www.regenerationshaus.eu, www.heinz-grill.de,
© Gerhard Himmel, Dr.-Kayser-Str.19, 72488 Sigmaringen, 25.11.2008
Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

for more details 10/10/2014 14:44

This is actually raising problem for the next generation. Recent studies show that the swings in the mood are very frequent youngsters and it is not good at all. There are many factors like the use of social media lack of communication with the real society are all part of this.