Overblog Folge diesem Blog
Edit page Administration Create my blog
Sterne Mensch Natur

Kinderwunsch

Geschrieben von admin

Kinderwunsch und Astrologie

In der Beratung von Frauen wird mir häufig die Frage gestellt, ob denn der Wunsch nach Kindern wohl in Erfüllung geht. Nun kann das Horoskop nicht klar zeigen, ob und wie viele Kinder eine Frau bekommt, aber Hinweise auf die Fruchtbarkeit geben und mögliche Hindernisse aufzeigen, die einem Kinderwunsch entgegenstehen. Außerdem zeigen die astromedizinischen Aspekte Wege zur Beseitigung vorhandener Blockaden körperlicher oder seelischer Natur auf.

Kinderwunsch und Astrologie Kinderwunsch und Astrologie

Die Fragen haben mich dazu bewegt, mich intensiver mit diesem Thema zu befassen. Dabei bin ich auf die Kosmobiologische Forschung von Dr. Jonas gestoßen. Er hat herausgefunden, dass in den Zeiten, in denen die gleiche Mondphase wie bei der Geburt eintritt, eine Frau besonders Empfängnis-Bereit ist. Je nach Zeichenbesetzung können auch Hinweise gefunden werden, ob es ein Junge oder Mädchen wird. Die Grundthese von Dr. Jonas lautet: DIE ZEIT DER GRÖSSTEN FRUCHTBARKEIT DER FRAU FÄLLT -UNABHÄNGIG VOM MONATLICHEN ZYKLUS- MIT DER WIDERKEHR DER MONDPHASE DER GEBURT ZUSAMMEN. Bei gesunden Frauen beträgt die statistische Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei Einbeziehung der Mondphasenzyklen 85% gegenüber 15% bei der konventionellen Eisprungmethode. Diese Erkenntnisse sind sehr hilfreich bei der Geburtenplanung. Meine Erfahrungen zeigen, dass diese Berechnungen sehr hilfreich für Frauen mit Kinderwunsch sind. Auch vielen Frauen, die sich vergeblich ein Kind wünschen, können die teuren und umständlichen Prozeduren von Hormonbehandlungen und künstlicher Befruchtung unter Umständen erspart bleiben, wenn bei gleichzeitiger Behandlung mit Naturheilkundlichen Mitteln, basierend auf einer gründlichen Untersuchung eines naturheilkundlichen Therapeuten (Heilpraktikers oder Arzt ) und einer astromedizinischen Analyse, die Kosmobiologischen Empfängnisbereiten Zeiten berücksichtigt werden. Ungewollte Kinderlosigkeit

In  mehr als 15 Prozent der Ehen bleibt der Wunsch nach einem Kind unerfüllt. Krankheiten, Dauerbelastung und Überforderung kann die Fortpflanzungsfähigkeit von Mann und Frau dauerhaft schädigen. Der Mond hat einen wichtigen Einfluss. Der Einfluss  des Mondes auf den weiblichen Körper ist seit langem bekannt. Medizin und Astrologie gehörten seit jeher eng zusammen. Bereits im alten Ägypten kannte man vor mehreren tausend Jahren Verfahren, aufgrund des Mondstandes die Fruchtbarkeitszyklen von Frauen zu berechnen.

Die Studien von Dr. Eugen Jonas..........weiterlesen

Bestellung

Diese Seite teilen

Repost 0